zum Inhalt
Impressum | Datenschutz
Hallescher Inline Skate Club e.V.

Sie sind hier: Verein > HISC > Vereinschronik

« zurück

2017

Läuferlogo rot quer

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf die Bilder!


Der Hallesche ISC wird zum Landesleistungsstützpunkt berufen.

Die stetige Nachwuchsarbeit der HISC-Trainer wurde bereits in den vergangenen Jahren deutlich. Jahr für Jahr kletterten die Sportler des Vereins in den Rängen der Medaillenspiegel weiter und weiter.

Zur Landesmeisterschaft 2017 auf der heimischen Sportstätte bedeutete dies, Rang 2 mit nur 2 Goldmedaillen Abstand zum Führenden SV Turbine Halle. Bei der Norddeutschen Meisterschaft wenige Wochen später erreichten Sportler und Trainer mit 12 Titeln ebenfalls Rang 2, nun aber von 16 Medaillenvereinen. Hinter dem Sieger der Medaillenwertung, dem Bundesstützpunkt Gera einen riesen Erfolg für den Halleschen ISC. Zur Deutschen Meisterschaft weitere Wochen später dann sogar Rang 12. Denn vor allem bei diesem Ranking eine Leistungssteigerung um 400% im Vergleich zum Vorjahr.

Kontinuität, Vertrauen, Freude am Sport, Ehrgeiz, Talent - diese und noch viele weitere Eigenschaften bildeten den Schlüssel zum Erfolg.

Der Premiumsponsor Oppermann Bau verlängert sein Engagement um ein weiteres Jahr. Das Speedteam Oppermann Bau-HISC mit Pia Mittler, Jakob Frens, Isi Müller, Hanna Frens, Hanna Oppermann und Hanna Dinter erhält neue Teamkleidung in Form von Rennanzügen, Jacken und Multifunktionstüchern/ Mützen. Wir sind stolz auf so viel entgegengebrachtes Vertrauen.

Nach Vereinsgründung 2008 galt es zunächst, Kinder für den Speedskatingsport zu begeistern und zugleich nach und nach für den Leistungssport vorzubereiten. Ein Prozess, welcher sich über viele Jahre streckt. Kinder, Trainer und Verein haben so die Möglichkeit, miteinander zu wachsen & sich auf größere Aufgaben im Jugendalter vorzubereiten.
In diesem Jahr nun wurde der Hallesche ISC durch den Landessportbund (LSB) Sachsen-Anhalt zum Landesleistungsstützpunkt berufen. Für Vorstand, Trainer & Sportler eine besondere Ehrung, auf welche alle Beteiligten nun stolz sein dürfen.

Bärbel Iloff absolviert die Qualifikation zum Schiedsrichter auf Landesebene.

Die Geschwister Hanna & Jakob Frens erkämpfen sich bei der Deutschen Meisterschaft in Leipzig mehrere Einzelmedaillen. Hanna wird Deutsche Meisterin in der AK Schüler A im Rollgewandheitslauf und Vizemeisterin über 200m Einzelsprint.
Jakob gewinnt Bronze ebenfall in der Schüler A Klasse über 3.000m Punkte.

Das Staffelteam um Pia Mittler, Hanna Dinter und Hanna Frens gewinnt sensationell hinter den beiden Bundesleistungszentren aus Groß-Gerau und Gera Bronze im abschließenden Staffelrennen. Neuzugang Laura Berger wird als "Joker" eingesetzt und darf den ersten großen Erfolg gemeinsam im Team feiern.

Die neue Deutsche Meisterin des HISC Hanna Frens startet im belgischen Zandvoorde erstmals im Trikot der deutschen Nationalmannschaft.

 
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden