zum Inhalt
Impressum | Datenschutz
Hallescher Inline Skate Club e.V.

Sie sind hier: Verein > News & Bilder > News > Wartburg Cup Eisenach

News

20.08.2018

Wartburg Cup Eisenach

Wartburg Cup 2018

Das vergangene Woche verbrachte das #teamhisc nach der Sommerferienpause einmal mehr sportlich. Beim Traditionswettkampf in der Wartburg-Stadt Eisenach gingen Neueinsteiger und routinierte Sieger des Halleschen ISC zugleich an den Start.

Freda, Johanna, Lasse, Mira und Luis sorgten trotz der enormen Hitze bei den Anfängerrennen für mächtig viel Furore. Luis sicherte sich gemeinsam mit den Mädels Podiumsplatzierungen in der verschiedenen Altersklassen, die Mädels siegten sogar souverän. Pechvogel des Tages war leider  Neutalent Lasse. Nach aussichtsreicher Position im Sprintrennen und dann später im Langstrecken an Position 1 liegend stürzte Lasse leider und konnte das Rennen nicht beenden.
Als Sieger der HISC-Herzen jedoch wurde Lasse von allen motiviert und so wird beim nächsten Wettkampf einfach neu angegriffen, um wertvolle Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Neben Lasse sorgte vor allem auch Laura für maximale Aufmerksamkeit. Im Staffelrennen mit Hanna F und Pia kam sie in Führung liegend im Kurvenausgang unverschuldet ins Wanken, bei allen Zuschauern sorgte Ihre persönliche Pirhoutte für ein kurzes raunen. Im Team ließen die Mädels den dann entstandenen Rückstand nicht so stehn und arbeiten sich allmälig wieder nach vorn. Am Ende siegten Laura+Pia+HF in einem wahren Staffelkrimi vor Leipzig und dem Mixteam aus Groß-Gerau.

Hanna F vom vereinseigenen Speedteam Oppermann Bau-HISC lieferte sich im Dauerduell mit Ihren beiden Nationalmannschaftskolleginnen Marie (Gera) und Maxima (Leipzig) stete Kopf-an-Kopf-Rennen. Das 3k-Langstreckenrennen entschied letztlich über sieg und Niederlage. Hanna siegte vor Marie vor Maxima.
Laura sicherte sich zur Freude aller Rang 9 der Gesamtwertung und hatte mit Platz 8 über 3k-Ausscheidung Ihr stärkstes Einzelergebnis.
Pia belegte insgesamt Rang 5, wobei Sie als jüngerer Jahrgang ebenso deutlich auf sich aufmerksam machte.

Leon und Janne waren erstmals wieder mit großer Konkurrenz gefordert, das Darmstädter Nachwuchstalent Samuel machte es beiden Sportlern in allen Rennen schwer ;o) Leon siegte letztlich in der Gesamtwertung und konnte zugleich auch stolz darauf sein. Denn wieder einmal mehr zeigte sich, die Konkurrenz schläft nicht, wer ein Ziel vor Augen hat, muss bedingungslos dafür arbeiten... Sprintas Janne sicherte sich Rang Drei bei den 10-jährigen Jungen.

Die gleichaltrigen Teamkameradinnen Greta und Angelina zeigten sich nach der Sommerpause in bester Form. Einzig Mathilde Günther aus Meißen siegte souverän, Angelina, Greta und Ronja aus Arnstadt lieferten sich in allen drei Rennen große Duelle. Die Rolle im Gesamtklassement vor hatte letztlich Ronja, so dass Sie Greta und Angelina auf die Plätze 3 und 4 verwies. Nichts desto trotz waren Sportler und Trainer mit den Leistungen der Mädels höchst zufrieden.

Herzlichen Dank an Tanja und Gertrud. Als Helfer in weiß habt Ihr maßgeblich zum Gelingen der Rennen beigetragen und zugleich die HISC-Farben vertreten.

Schön auch, dass Sportassistent Eric das HISC-Trainerteam an diesem Wochenende erstmals aktiv mit unterstützte. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Einsätze mit Dir!

Homepage des Veranstalters/ Ergebnisse: http://www.sv-einheit.de/speedskating


« zur Übersicht "News"

 
Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden