zum Inhalt
Impressum | Datenschutz
Hallescher Inline Skate Club e.V.

Sie sind hier: Verein > News & Bilder > News > Nachhaltigkeit – die Spee…

News

Nachhaltigkeit – die Speedskatebahn in Halle leistet Naturbeiträge

Biene

15.04.2020

Die Natur, unsere Umwelt rückt teilweise stärker denn je in den Fokus der Menschen. Neben unserer eigentlichen Intension, dem Speedskatingsport, übernehmen wir fortan ebenso viel Verantwortung gegenüber der Natur auf dem Vereinsgelände am Kinderdorf 4 in Halle-Neustadt.

Nachdem 2019 zwei Bienenvölker angesiedelt wurden und durch die Heinz-Sielmann-Stiftung ein Wildbienen-/ Insektenhotel errichtet wurde, erhielt der südliche Teil des Sportgeländes vier sogenannte Blühstreifen mit einer Gesamtgröße von 700m².
Blühstreifen selbst sind leider noch nicht in aller Munde, aber durchaus auf dem Vormarsch. Wiesen werden meist von Privatpersonen und Firmen der Optik wegen raspelkurz gemäht, so übrigens bis 2019 auch beim Halleschen ISC.

Mit dem Ansiedeln der Honigbienen haben aber auch wir uns mehr und mehr mit dem Gedanken beschäftigt, das Speedskatingareal  in Halle-Neustadt nachhaltig zu entwickeln, immer unter dem Hauptaugenmerk, der Ausrichtung unseres Lieblingssports.

Blühstreifen sind speziell angelegte oder vielmehr naturbelassene Wiesen, welche vorrangig von  Wildkräutern und Wildblumen geprägt sind und nicht in kurzen Zeitabständen gemäht werden. Verschiedene Städte und Gemeinden haben bereits damit begonnen, Vereine hängen aus unserer Sicht mit nachhaltigen Beiträgen für unsere Umwelt hingegen leider noch nach.

Praktisch sieht das ganze so aus, dass wir vier bei Streifen zunächst die Rasenkante abgeschnitten haben, der Boden vollständig umgegraben und zugleich mit feinem Sand gemischt wurde.
Blühstreifensamen sind wenig anspruchsvoll und benötigen deshalb einen eher kargen Boden. Im Anschluss haben die Mitglieder des Vereins dann per Hand die Samen gesät, welche hoffentlich im Sommer die gesamte Südwiese in neuem Glanz erstrahlen lassen. Die Blühstreifen bieten dann vielfältigen Insektenarten neue Nahrungs-und Lebensräume, denn diese gilt es zu schützen. Nicht nur heute, vielmehr heute, morgen und übermorgen.

Bei großen Sportveranstaltungen bieten später die Blühstreifen am Kinderdorf zugleich die perfekte Trennung für parkende Autos. Wichtig hierbei ist uns ebenso die Aufklärungsarbeit, diese Blühstreifen weder zu betreten, noch zu befahren, sondern vielmehr die bunte Vielfalt der Natur mit Entfernung zu genießen.

Wir alle sollten lernen bereit zu sein, nach links und rechts zu schauen. Nach rechts und links schauen heißt für uns eben nicht nur, trainieren und Wettkämpfe bestreiten, sondern vielmehr gemeinsam unser Vereinsgelände nachhaltig entwickeln und unseren Lebensraum erhalten oder gar erweitern.

Es ist beeindruckend.
Denn wer einmal bereit ist, den Focus zu optimieren, wird neue Schätze finden.


« zur Übersicht "News"